browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

It’s almost over… Fortunately, just the school!

Posted by on December 2, 2012

Hallo meine Lieben,

als erstes möchte ich mich beim lieben Weihnachtsmann für meine Nachlässigkeit entschuldigen und hoffe, dass es keine größeren Auswirkungen auf die diesjährigen Geschenke haben wird! Sollte es doch der Fall sein, dürfen es dafür nächstes Jahr auch gerne ein paar mehr werden! Selbstverständlich mache ich nur Spaß. Es ist leider wirklich schon unfassbar lange her, dass ich euch geschrieben habe und einige sind vor Sorge kaum zum Schlafen gekommen. (Hab ich recht, Mutti und Papa???)

Heute soll es aber endlich soweit sein! Also schnappt euch ein Bier, Tee oder ein Glas Wein und genießt meinen heutigen Eintrag!

Before ich angefangen habe meinen Beitrag zu verfassen, musste ich erst einmal nachgucken, wann ich euch denn überhaupt das letzte Mal auf dem Laufenden gehalten habe. Tjaaa und was soll ich euch sagen – ich war geschockt! Fast zwei Monate sind vergangen in denen soviele interessante, aufregende und gewichtszunehmende Sachen passiert sind… Um mal ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen, hab ich hier eine kleine Übersicht der Eregnisse:

Chicago’s Botanischer Garten, eine tötliche Wanderung durch Graceland’s Semetary, vacation time in Saugatuck, “erschreckende” Tage an Halloween, Thanksgiving und seine “füllende” Wirkung, meine neue Liebe, der Beginn der Weihnachtszeit uuuuuuuuuuund der letzte Schultag! Das ist schon mal eine grobe Zusammenfassung. Kommen wir jetzt zu den Details…

Für alle Blumen- und Pflanzenliebhaber unter euch ist der Botanische Garten die Nr.1 hier im Lande. Von Orchideen über Trauerweiden bis hin zu Kohlrabi ist alles dabei! Es war wirklich beeindrucken, die ganzen farbenpärchtigen Blumen zu sehen! Leider waren wir etwas spät, sonst hätten wir sogar noch Äpfel pflücken können… Naja, dafür muss ich dann halt weiter Cookies essen! Nach dem Besuch im Garten Eden ging es ins Reich der Toten. Graceland Semetary ist einer der berühmtesten Friedhöfe hier in Chicago – alles was Rang und Namen hat (und genügend Geld) hat hier die letzte Ruhe gefunden. Wie ihr ja wisst, ist es in America alles etwas anders, hier könnt ihr sogar mit dem Auto durch den Friedhof fahren… CRAAAAZY! Um mich von den ganzen Eindrücken ein wenig zu erholen, bin ich mit Bill und Victor anlässlich ihres ersten Jahrestages nach Saugatuck (Michigan) gefahren. Es war suuuuuper klasse! Fünf Minuten vom Strand entfernt, 300 Treppenstuffen genommen um auf den Aussichtsturm zu kommen und Nachts umm halb 1 den Tag im Whirlpool ausklingen lassen… So lässt es sich leben!

Tjaaaaa und dann war es auch schon so weit! Trick or Treat hieß es Ende Oktober und alle drehen mal so richtig am Rad… (mich eingeschlossen) Verrückte Kostüme, Paraden, Parties – alles was dazu gehört. Ich dachte ja immer, dass unsere Halloweenparties bei Family Wendland durchgeknallt waren aber ich wurde eines Besseren belehrt! Dieses Jahr war ich nicht der Zombie oder Frankstein, nein – dieses Mal war ich “back in the 60’s”! Hippie-Tino hat die Streets of Chicago unsicher gemacht. Nachdem der Schrecken und die Süßigkeiten wieder weg waren, ging es mit der größten Fressorgie meines Lebens weiter! Das berühmte amerikanische Thanksgiving stand vor der Tür. Ich bin ja, was das Essen angeht, schon so einiges gewohnt gewesen… Aber das hat alles übertroffen! Morgens um 5 hat schon der Wecker geklingelt und mit dem Sparschäler in der Hand ging es auch gleich Richtung Küche! Neun Stunden später war das Wunder vollbracht. Ein riesen Thruthahn, fünf Kilo Stampfkartoffeln, grünen Bohnen, sweet potatos, squash (nein nicht die Sportart sondern Kürbis) und zwei riesen apple pies! WAHNSINN sag ich euch… Ihr könnt ruhig schon mal anfangen die Türrahmen zu verbreitern bevor ich wiederkomme. (Schaut mal bei den Videos vorbei) Hier!

Nach dem “großen Fressen” wurde auch nicht lange gefackelt – die Tannenbäume und Weihnachtskugeln wurden aus’m Keller geholt und dann hieß es “Auf die Plätze, Fertig, Los!” Wer schafft es, die meisten Kugeln und Ornamente an seinen Baum zu hängen. Also seit einer Woche darf ich die Weihnachtsbäume bestaunen und fleißig der Christmas Musik lauschen! Leider gibt es auch hier “Wham – Last Christmas”… Ihr wartet bestimmt schon sehnsüchtige darauf, wer denn meine große Liebe ist! Ich will mal nicht so sein und euch erlösen – ihr Name TIERHEIM! Zweimal pro Woche kümmere ich mich dort um die Hunde und sorge dafür, dass sie die Aufmerksamkeit bekommen, die sie brauchen! Vom Gassigehen übers Füttern bis hin zum Beseitigen der großen “Schweinerein” ist alles dabei… Ich würde wirklich gerne einen der Hunde mit nach Hause bringen, aber um Mutti und Papa vor dem Herzinfakt zu bewahren, lasse ich das mal lieber!

Dann komme ich auch schon zum erfreulichsten Ereignis – meine letzten Tage am Kollege! Huuuuurrrraaaaaaaa, fast geschafft… Nach vier Monaten Schule und dem ersten grauen Haar, ist es so gut wie vorbei. Meine English class habe ich letzte Woche schon abgeschlossen und darf mir Mittwoch dann meine Note abholen! Tjaaa und in meinen Business Kursen heißt es noch einmal Lernen, Lernen, Lernen – aber spätestens Donnerstag ist alles gelaufen! Eine Sache ist mir allerdings noch unklar – bekommt man als 23-Jähriger eigentlich auch noch Geld für’s Zeugnis?

Ja meine Lieben, dass waren die letzten zwei Monate im Zeitraffer! Damit ihr auch wisst, was im Dezember so geplant ist, hab ich hir schon mal einen kleinen Ausblick: Money Money Money hat es ab 17th Dec. – die Arbeitswelt hat mich wieder, my first real American Christmas und Ende des Jahres heißt es für mich “Sonne, Strand und Palmen – Silvester in Miami!” 

Ich wünsche euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit, viel Schnee, einen ausreichenden Keksevorrat und natürlich ganz viel Zeit mit euren Liebsten. Liebe Grüße aus Chicago!

2 Responses to It’s almost over… Fortunately, just the school!

  1. Doreenchen

    Hey Tino….. schön auch mal etwas audführlicher von dir zu lesen…. ich wünsche Dir a very nice christmas time….und Hut ab !!! deine soziala Ader 🙂 find ich super…. der Truthahn sieht auch totaaaal lecker aus….. genieße Die zeit zum Jahreswechsel in Miami…. :-)…Liebe Grüße an Maria!!!

    PS…. und ich hab immer noch keine Postkarte von Dir !!! Schäm Dich !!! 🙂

    • Tino Lehmann

      Daaaaaaaaaaaaaaannke schoen Doreenchen! 🙂 Du bekommst dann eine Sammelpaket mit den ganzen Postkarten, die ich das Jahr ueber gesammelt habe! 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *