browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

ATLANTA – ACWORTH

Posted by on January 16, 2013

Atlanta – Acworth

Ein nächster kurzer Trip stand vor der Tür. Dieses Mal ging der Flug sogar von Garden City und ich musste mir um mein Auto keine Gedanken machen.
War nur irgendwie doof, dass mein Flug in Garden City direkt Verspätung hatte, wo ich doch zum ersten Mal über Dallas geflogen bin. Aber es ist alles gut gegangen… Muss ja auch mal sein…
Die Johanna hat mich vom Flughafen abgeholt und ab ging die lustige Reise über den sechsspurigen Highway. Da würde auch ich anfangen mit Autos zu reden…

Der Rest des Abends bestand aus Girlietalk, wir hatten uns viel zu erzählen.

Am nächsten Tag sind wir dann in und um Acworth unterwegs gewesen, Kennesaw Mountain und Acworth Downtown, sehr sehr schön und niedlich. Aber ich denke Fotos sagen mehr als Worte…


Dabei habe ich auch die andere Julia aus dem Programm kennengelernt. Hab ich Euch die Geschichte erzählt, dass meine Austauschorganisation unsere Briefe vertauscht hat und so meine Gastfamilie dachte, dass ich Zwillingsbrüder habe und aus Hamburg komme… unfassbar


Wir Drei Hübschen… Julia, Johanna, Julia, waren dann abends noch in Breaking Dawn Part 2 …. Die schlauen deutschen hatten natürlich vorher Karten reserviert und waren dann eine halbe Stunde vor Filmbeginn da… wie man das in Deutschland eben so macht.Leider kann man hier zwar die Karte reservieren, nicht jedoch den Sitzplatz. Das Ende vom Lied war, wir mussten für die Sitzplatzreservierung Schlange stehen und bekamen letztendlich die zweite Reihe… die schlauen Amerikaner haben sich zum Beispiel für die Spätvorstellung schon angestellt, als die Abendvorstellung noch nicht einmal begonnen hatte…
Naja, ich bin dann vorsichtshalber eine Woche später nochmal ins Kino gegangen. 😀

Der Samstag Morgen war eines meiner persönlichen Highlights… Wir haben uns mit dem Deutschtreff in einer deutschen Bäckerei getroffen und haben gefrühstückt… Wow… ein Genuss für alle Sinne, es war köstlich… und ausserdem gab es Mezzo Mix, Kuh-Bon Bons und Schokiadventskalender…
FAZIT: Es sind die kleinen, essbaren Dinge im Leben, die einen glücklich machen!!!

Der Tag war zu schön, zu schön, um wahr zu sein. Deswegen ist dann vorsichtshalber das Auto von Johanna nicht mehr angesprungen…. Ein Anruf bei Triple A (ADAC) und gefühlte 5 Stunden später kam dann der nette Mann angefahren, nur um sich ins Auto zu setzen, den Schlüssel herum zu drehen und es zu starten… Danke Triple A , was würden wir nur ohne dich machen 😀

Abends ging es dann zur vorweihnachtlichen Einstimmung. Gemeinsam mit der super lieben Hostfamily von Johanna ging es 2 Stunden in den Norden zu einer Christmaslight Show. Man ist mit einer Bimmelbahn durch ein Riesegelände gefahren und hat verschiedene Themen und Szenarien gesehen. Dazu wurde man mit seeliger Weihnachtsmusik berieselt… wonderful!!! Wir hatten unseren Spass und sind wieder zum Kind geworden.

Am nächsten Tag ging es dann nach Atlanta. Wir haben CNN besichtigt, waren shoppen und lecker Essen. Ich habe zum ersten Mal Bisumfleisch probiert. Es war sehr lecker. Nicole, eine gute Freundin von Johanna war mit und es hat echt Spass gemacht. Typisch war wiedereinmal, dass ausgerechnet an dem Tag ein Footballspiel in der Stadt war und wir erstens ewig gebraucht haben, um zweitens wenigstens einen mittelgünstigen Parkplatz zu finden…


Montag stand dann die Heimreise auf den Programm, aber den Vormittag konnten wir noch in Atlanta verbringen. Dieses Mal hieß es Underground Atlanta, sehr cool gemacht…. ganz besonders unsere Mittagslocation war der hammer!  Ansonsten sind wir durch Atlanta spaziert und erstmal mitten in Dreharbeiten hineingelaufen… Kein geringerer als Arni himself drehte Szenen zu was auch immer. Haben wir einen Actionstar zu sehen auch abegeharkt auf der To Do Liste.

Im Ganzen muss ich sagen, mein Ausflug Richtung Osten war super schön und es hat echt Spass gemacht… Johanna, du bist die Beste! Ich hatte Muskelkater im Bauch vom Lachen. Danke für alles, auch die ernsten Gespräche. Ich kann es nicht erwarten, auf Roadtrip mit Dir zu gehen!!! 🙂

!

 

 

2 Responses to ATLANTA – ACWORTH

  1. Krissi

    Ach Julchen, die Kinoaktion war ja wieder was für dich (“Troja”). Immerhin gab es diesmal keine Verletzungen. 🙂

    • julia-leibrich

      Troja gibt es nur einmal…. aber mit dem Kino werde ich wohl nie Glück haben 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *