browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Die letzten Tage Zuhause

Posted by on August 15, 2012

Der große Tag rückt immer näher und der Koffer ist immer noch leer.

In wenigen Tagen ist es soweit: Die Reise über den großen Teich beginnt und ich müsste mich langsam mal ans Kofferpacken machen. Alle Klamotten die ich mitnehmen will liegen schon bereit, 10 Paar Schuhe von möglichen 35 sind ausgewählt und alle Unterlagen und Bücher sind sortiert. Jetzt muss alles nur noch in den Koffer.

Ich war erstaunt, dass alles was mit sollte auch einen Platz im Koffer gefunden hat. Danach war ich positiv gestimmt.

Dann der große Moment: Die Waage zeigte und 25,5 kg an. Ich dachte nur: holy shit. Erlaubt sind 23 kg. Gut, ich musste also aussortieren. Gott sei dank war mir Mama behilflich. Irgendwann ist man kurz vor dem Verzweifeln weil man nicht mehr weiß was denn noch raus soll bzw. kann. Wir haben also umgepackt und aussortiert und mussten ständig im die Zahl 23 kg vor Augen.

So, nächster Versuch auf der Waage: 23,4 kg – Check. so lassen wirs. Die 400 Gramm bereiten mir hoffentlich keine Schwierigkeiten.

Während des Tages war dann auch noch große Verabschiedungs-Tour. Töginger Oma, Neuöttinger Oma, Maria & die engsten Freunde. Wir sind bei mir Zuhause noch ein wenig zusammen gesessen und haben den Abend ausklingen lassen.

Gegen 22 Uhr war das Haus dann leer und ich packte meinen Koffer mit den letzten Dingen (auch Kosmetikbeutel), machte ihn zu und wollte ihr nur sicherheitshalber nochmal wiegen. Also, Waage raus, Koffer drauf und dann der nächste Schock – wieder 25 kg. Ich war den Tränen nahe. Meine Eltern wuselten auch um mich herum und halfen mir, nochmal schuhe und kleidung zu reduzieren. Schlussendlich sortierten wir dann 3 Paar Schuhe, Jogginganzug und mein Dirndl aus – dann lasse ich mir aber nachschicken 🙂

Klappe zu – 23,4 kg – Jawoll!

Kofferpacken hatte sich bisher noch nie so schwierig erwiesen wie an diesem Tag. Aber nun ist alles verstaut und die Reise kann beginnen! Wir sehen uns in New York!

eure Carina

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *